Erinnerungen

Aus Musikwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erinnerungen
Böhse Onkelz

Veröffentlichung

1987

Laufzeit

04:23

Textdichter

Komponist

  • Stephan Weidner

Besetzung

Album
1987 Onkelz wie wir …
1994 Gehasst, verdammt, vergöttert … die letzten Jahre
1997 Live in Dortmund
2001 20 Jahre – Live in Frankfurt
2001 Gestern war heute noch morgen
2005 Live in Hamburg
2007 Onkelz wie wir … (Neuaufnahme)
2011 Lieder wie Orkane
2015 Nichts ist für die Ewigkeit – Live am Hockenheimring 2014
Erinnerungen ist der Titel eines Lieds der deutschen Band Böhse Onkelz aus dem Jahr 1987. Es erschien als Teil des Albums Onkelz wie wir …, wurde seit dem allerdings auch auf jeder Live-Veröffentlichung, als Teil der Neuaufnahme von Onkelz wie wir … sowie auch auf allen drei Best-Ofs der Band veröffentlicht.

Entstehungsgeschichte & Hintergründe[Bearbeiten]

Das Stück wurde als letzter Schritt des Abschieds der Band aus der Skinhead-Szene geschrieben, der Text handelt dementsprechend auch von der endgültigen Lossagung der Band von der Skinhead-Szene, ist aber allgemein geschrieben und kann so auch auf andere Erlebnisse angewendet werden. Die Band betrauert darin einerseits, dass die Zeit vorbei ist, sagt aber auch, dass „nicht alles Gold“ war, was glänzte, und das es auch Schattenseiten gab. Nach Aussagen der Band ist das Lied auch gegen „das Gruppen-Denken“ im Allgemeinen gerichtet. Jeder solle für sich stark sein, und sich nicht in eine Gruppe mit Vorschriften fügen, um stark sein zu können.

Es war über lange Jahre eine Tradition der Band, dieses Lied als letztes Stück bei ihren Konzerten zu spielen. Dies führte dazu, dass während der La Ultima-Tour die Fans per Lautsprecherdurchsagen am Verlassen der Halle gehindert werden mussten, da während dieser Tour Erinnerungen vor den Zugaben-Block geschoben wurde, und an dessen Stelle nun Ihr hättet es wissen müssen als letztes Lied gespielt wurde.

Zitate der Band[Bearbeiten]

Standard-Ansage: Das letzte Lied auf einem Onkelz-Konzert, wie immer / wie könnte es anders sein.“

– Diverse Konzerte, diverse Jahre

Kevin Russell: Ein neues, langsames Stück. Also der Anfang ist langsam.
Stephan Weidner: Ein ganz trauriges! Das ist ein Abschied an... Ihr seht ja alle, dass wir mittlerweile ein bisschen längere Haare haben... Das ist ein Lied über die alte Zeit.“

– Konzert Rüsselsheim, 1986

Stephan Weidner: Das ist unser erstes Stück mit Klavier, und es geht über die Zeit, wie es früher war, (…) dass nicht alles gut war, was wir gemacht haben, dass wir aber trotzdem unseren Spaß gehabt haben. Das soll die Leute zum Nachdenken anregen, dass man heute allein dastehen muss, das ganze Gruppengedenke, Skins, Punks, ist nicht mehr angesagt. Selbst wenn einer Skin ist, da haben die meisten nur Mut, wenn sie in einer Gruppe sind. Die sollen für sich selber stark sein, das haben wir denen schon immer gepredigt!“

Stephan Weidner: Der Song ist nicht speziell über die Skin-Zeit, sondern überhaupt über das, was man in der Vergangenheit erlebt und durchlebt hat. Die meisten unserer Texte sind eben über die Realität, und so singen wir auch über die Vergangenheit, genauso wie über viele andere Sachen.“

– Mega-Mosh, 1988

Stephan Weidner: Ich glaube, dass der Abschluss mit der vergangenen Zeit schon etwas früher stattgefunden hat, aber es läuft schon darauf hinaus. (…) Jede Zeit, die du erlebt hast, macht dich zu dem, was du heute bist, irgendwie. Wenn du deine Erfahrungen heute positiv auswerten kannst, deine Fehler erkennst und sie abstellen kannst, dann war 'ne Zeit für dich nützlich, ganz einfach, weil du den Fehler nicht nochmal machst.“

– Radio Bremen 4, Wild Side, 1993

Stephan Weidner: Ein Stück, das ein bisschen einen Zeitabschnitt unseres Lebens dokumentiert. Also ich seh’ die ganze Sache so: Die Vergangenheit macht dich zu dem, was du heute bist. Ich lebe nicht in der Vergangenheit und ich lebe nicht in der Zukunft, ich lebe hier und jetzt, und das solltet ihr auch tun. Die Vergangenheit ist nur dazu da, dich zu dem Menschen zu machen, der du heute bist. Und irgendwas nachzutrauern macht keinen Sinn. Aber es gibt Momente, an die man sich gern erinnert. Und darum geht das Lied.“

– Konzert Bremen, Tour 1994

Stephan Weidner: Das das nur was mit der Skinheadszene zu tun hat, ist mehr eine Interpretation. Das interpretiert auch die Skinheadszene gerne so, aber es ist einfach ein Abschied von ’ner gewissen Zeit, wo man merkt, man muss sich von etwas loslösen. Wir waren ’86 schon längst keine Skins mehr gewesen – bis auf Kevin, der noch kurze Haare hatte, war keiner von uns mehr Skinhead. Das heißt, der Abschied war bei uns schon längst vonstatten gegangen. Das war fast schon nach der Veröffentlichung von „Der nette Mann“, weil die ganze Szene sich dermaßen politisch gewandelt hat, dass wir einfach keine Identifikation mehr gesehen haben.“

– Radio Fritz, Blue Moon, 2000

Stephan Weidner: Das letzte Stück auf einem Onkelz-Konzert, und vor allem auch für diese Tournee, die so geil gelaufen ist das ich einfach vor Freude überschnappen könnte, heißt, wie immer, „Erinnerung“.“

– Konzert Berlin, Tour 2000 (zu sehen auf der Tour 2000-DVD)

Stephan Weidner: Das letzte Stück eines jeden Onkelz-Konzerts, und das wahrscheinlich bis ans Ende unserer Tage.“

– Konzert Frankfurt, Tour 2000

Böhse Onkelz: Die ganze Vergangenheit ist wie ein langer Schlaf, der vergessen wäre, hätte es keinen Traum gegeben. Wenn man in der Vergangenheit verweilt, stirbt man jeden Tag ein bisschen, wir aber wissen, dass wir leben wollen.“

– Booklet zu Gestern war heute noch morgen, 2001

Pe Schorowsky: Das letzte Lied, endlich, vorbei, Feierabend, haha! Nein, da singen wir immer so die Besiegelung der ganzen Prozedur, der Messe sozusagen. Irgendwie auch sehr emotional, würd’ ich sagen. Für uns, während dem Spielen, und bestimmt auch für das Publikum.
Kevin Russell: Das Finale, das „Grand Finale“.
Stephan Weidner: 20 Jahre liegen hinter uns, das wird einem natürlich bei so ’nem Song nochmal ganz stark vor Augen geführt. Manchmal kommt einem das alles vor, als wär’s gar nicht die Geschichte eines selbst, sondern das muss alles jemand anders erlebt haben. Die Onkelz sind für uns einfach mehr als ’ne Band gewesen, das ist einfach ein Way Of Life. Ich denk’ mal, viele Fans können das wahrscheinlich ähnlich nachvollziehen. Davon Teil zu sein ist ein Privileg, mehr kann man sich eigentlich nicht wünschen. Ich denk’ mal, dass wir schon lange mit der Vergangenheit abgeschlossen haben, aber die Vergangenheit anscheinend noch nicht mit uns.
Matthias Röhr: Wir sind in die ganze Sache reingewachsen, die Onkelz sind für uns keine Band, oder Business, oder sonst irgendwas, wie’s vielleicht bei so vielen Bands oder Musikern ist, die aus Erfolges oder Geldes Willen Musik machen. Bei uns ist das alles ganz langsam gewachsen, eins ist zum andern gekommen, wir sind reingewachsen, und vor allen Dingen: Wir sind auch fest damit verwachsen. Es ist einfach für jeden Einzelnen von uns sein Leben. (…) Gerade „Nichts ist für die Ewigkeit“ und „Erinnerungen“ sind zwei absolute Highlights für mich bei den Konzerten. Der balladeske Anfang, die Feuerzeuge, die ganze Halle sieht aus wie ein Sternenhimmel der glitzert. Und wenns dann zu den Refrains geht, die abgehn, und die ganze Halle bebt und tobt, das ist einfach – woah!, krieg ich jetzt ’ne Gänsehaut, wenn ich davon erzähle. Das ist einfach eins der besten Gefühle, bei den Songs auf der Bühne zu stehn.“

– DVD-Videokommentar zu 20 Jahre – Live in Frankfurt, 2001

Böhse Onkelz: 20 Jahre liegen hinter uns. Unglaublich! Manchmal kommt es uns vor, als wäre das alles die Geschichte eines anderen. Ein Teil davon zu sein, ist mehr als man sicht wünschen darf. Ein absolutes Privileg. Die Onkelz waren nie nur eine Band für uns, sie sind unser Way Of Life. Danke an alle, die uns ein Stück des Weges begleitet haben. Wir haben mit der Vergangenheit abgeschlossen. Die Vergangenheit aber anscheinend nicht mit uns.“

– DVD-Textkommentar zu 20 Jahre – Live in Frankfurt, 2001

Stephan Weidner: Wo wir grade bei Rührung sind: Das Lied auf unserem letzten Konzert in Frankfurt zu spielen, muss ich sagen, tut schon weh.“

– Konzert Frankfurt, La Ultima-Tour, 2004

Stephan Weidner: Einer unserer fettesten Songs und unsere endgültige Absage an die Skin-Szene.“

Rock Hard, 2005

Stephan Weidner: An etwas ungewohnter Stelle… „Erinnerungen“.“

Live-Aufführungen[Bearbeiten]

Live-Aufführungen:
Datum Ort Veranstaltung Anmerkungen
14. November 1995 Smidt-Arena, Leverkusen, Deutschland Hier sind die Onkelz (Tour 1995)[1]
19. Oktober 1996 Sport- und Kongresshalle, Schwerin, Deutschland Tour 1996[2]
6. September 1997 MSC-Stadion, Jübek, Deutschland Tour 1997[3]
24. Oktober 1998 Arena Nova, Wien-Neustadt, Österreich Viva los Tioz-Tour[4]
2. Juli 1999 Westfalenhalle, Dortmund, Deutschland Lieder wie Orkane 3[5]
25. Mai 2000 Olympiahalle, München, Deutschland Tour 2000[6] Zu sehen auf dem Tourfilm zur Tour 2000, es ist jedoch nicht bekannt von welchem Konzert die Aufnahme stammt.
30. Juni 2001 Trabrennbahn Karlshorst, Lichtenberg, Deutschland Open-Air auf der Trabrennbahn Karlshorst[7]
18. Juni 2002 Preussag-Arena (heute: TUI-Arena), Hannover, Deutschland Tour 2002[8]
9. Juli 2003 Hirsch, Nürnberg, Deutschland Los Tioz-Clubtour[9]
8. September 2004 König-Pilsener-Arena, Oberhausen, Deutschland La Ultima-Tour[10] Erinnerungen war hier nicht das letzte Lied, sondern wurde vor dem Zugabenblock gespielt.
17. Juni 2005 Eurospeedway Lausitz, Klettwitz, Deutschland Vaya con Tioz[11] Zu sehen auf der DVD/BluRay: Vaya con Tioz
21. Juni 2014 Hockenheimring, Hockenheim, Deutschland Nichts ist für die Ewigkeit[12] Erinnerungen war hier nicht das letzte Lied, sondern wurde vor dem Zugabenblock gespielt. Zu sehen/hören auf Nichts ist für die Ewigkeit – Live am Hockenheimring 2014.
19. Juni 2015 Hockenheimring, Hockenheim, Deutschland Böhse für’s Leben[13], Tag 1

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. setlist.fm: Böhse Onkelz Setlist at Smidt Arena, Leverkusen, Germany
  2. setlist.fm: Böhse Onkelz Setlist at Sport- und Kongresshalle, Schwerin, Germany
  3. setlist.fm: Böhse Onkelz Setlist at MSC-Stadion, Jübek, Germany
  4. setlist.fm: Böhse Onkelz Setlist at Arena Nova, Wiener Neustadt, Austria
  5. setlist.fm: Böhse Onkelz Setlist at Westfalenhalle, Dortmund, Germany
  6. setlist.fm: Böhse Onkelz Setlist at Olympiahalle, Munich, Germany
  7. setlist.fm: Böhse Onkelz Setlist at Trabrennbahn Karlshorst, Lichtenberg, Germany
  8. setlist.fm: Böhse Onkelz Setlist at Preussag Arena, Hanover, Germany
  9. setlist.fm: Böhse Onkelz Setlist at Hirsch, Nuremberg, Germany
  10. setlist.fm: Böhse Onkelz Setlist at König-Pilsener-Arena, Oberhausen, Germany
  11. setlist.fm: Böhse Onkelz Setlist at Eurospeedway Lausitzring, Klettwitz, Germany
  12. setlist.fm: Böhse Onkelz Setlist at Hockenheimring, Hockenheim, Germany
  13. setlist.fm: Böhse Onkelz Setlist at Hockenheimring, Hockenheim, Germany