Der Himmel kann warten

Aus Musikwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Himmel kann warten
Böhse Onkelz

Veröffentlichung

4. Oktober 1993

Laufzeit

04:17

Textdichter

Komponist

  • Stephan Weidner

Besetzung

Album

1993

Schwarz

2015

Wir bleiben

2015

Nichts ist für die Ewigkeit – Live am Hockenheimring 2014

Der Himmel kann warten ist der Titel eines Lieds der deutschen Band Böhse Onkelz und erschien am 4. Oktober 1993 auf dem Album Schwarz (auch als Schwarzes Album bekannt).

Das Intro des Lieds erinnert stark an den Beginn von Ich bin in Dir, ebenfalls von den böhsen Onkelz, das sich auf dem Album Wir ham’ noch lange nicht genug aus dem Jahr 1991 befindet. Für die Comeback-Konzerte am Hockenheimring 2014 wurde das Lied von einem kleinen Orchester begleitet.

Zitate[Bearbeiten]

Stephan Weidner: Ich denke oft an meinen verstorbenen Freund und daran, was er jetzt machen würde. Dieser Text ist in solch einer Situation entstanden.“

Rock Hard, 1993

Stephan Weidner: Manche Texte bekommen nach ein paar Jahren ’ne ganz andere Bedeutung und das wofür sie mal verfasst wurden tritt in den Hintergrund und andere Dinge treten hervor. Bei dem nächsten Song ist es so (…) gewesen, dass als wir das Lied zum ersten Mal im Proberaum gespielt haben, ich sofort darüber nachdachte irgendwie, wie oft Kevin (Anm.: Russell) dem Tod von der Schippe gesprungen ist. Wie oft ich ihn allein’ schon gefunden hab’, kurz bevor er verreckt wäre, wie viele Leute mit ansehen mussten, wie Kevin den Weg nach unten gegangen ist. Und ich rede nicht von ’nem leichten Weg nach unten! Niemand von uns hätte jemals gedacht das Kevin von den Drogen loskommt, und er am allerwenigsten. Und ich glaube ja schon so’n bißchen was an Schicksal und ich denke wenn das alles für irgendetwas gut gewesen sein kann, dieses Elend, aber auch dann diese Wiederauferstehung, dann um (…) den Leuten da draußen (…), die ähnliche Probleme hatten wie Kevin (…) zeigen zu können: Wenn er das schafft, dann können das alle! Das schwör’ ich euch, dann können das alle!
Kevin Russell: Genau!
Stephan Weidner: Ich hätte meinen rechten Arm dafür gegeben, wenn mich jemand gefragt hätte: „Alter, glaubst du das Kevin von den Drogen loskommt?“, ich hätt’ gesagt: „Nein!“ Ich hab’ ihn aufgegeben, und umso froher und umso stolzer bin ich auf ihn, dass er’s geschafft hat hier heute dazustehen, etwas Grade zu rücken, die Scheiße, die er gebaut hat zu verarbeiten, zu reflektieren und sich als das zu präsentieren, wie wir ihn in Erinnerung haben, nämlich als unseren Bruder! Und deshalb muss der Himmel auf Kevin warten!“

– Konzert Nichts ist für die Ewigkeit, 20. Juni 2014

Weblinks[Bearbeiten]